Antworten auf häufig gestellte Fragen

Produktion

Die Produktionsdauer unserer Auftragsnäherei hängt grundsätzlich von der Anzahl und der Komplexität des Produktes ab. Wir versuchen aber, die Produktion innerhalb von vier Wochen abzuschließen. Bei größeren Aufträgen können wir auch Zwischenlieferungen vereinbaren.

Nähgarn können wir stellen. Alles andere Material sollte vom Kunden geliefert werden.

Ja, ein Schnittmuster muss vom Kunden beigestellt werden. Bevorzugt in Papierform.

Ja, Prototypen sind möglich. Mehraufwand wird zusätzlich verrechnet.  

Ein Schnittmuster muss aber vorhanden sein.

Nein, ein neues Design können wir leider nicht anfertigen.

Eine Mindestabnahme ist nicht erforderlich. Unsere Lohnnäherei kann sowohl kleine als auch große Serien fertigen.

Ja, unsere Auftragsnäherei kann auch größere Stückzahlen produzieren.

Hier haben wir keine Beschränkungen.

Nein, eine Bedruckung bieten wir nicht an.

Ja, Gradierungen können wir vornehmen.

Ja, eine Bestickung bieten wir an.

Wir verschicken die Fertigware an die Lieferadresse, die Sie uns mitteilen.

Kosten

Unsere Preise berechnen sich nach der benötigten Arbeitszeit pro Artikel und dem Stundensatz.

Transportkosten von Wien zu Ihnen werden gesondert abgerechnet. Pakete bis 35kg kosten von Wien nach Deutschland ca. 20,-€

Nein, Zollkosten fallen nicht an

Für die Muster berechnen wir den gleichen Preis, wie später für die Serienfertigung.

de_DEGerman